tanac01 tanac02 tanac03

In der Form, in der er heute getanzt wird, entstand der Tanz von Pag zur Zeit der illyrischen Renaissance, d.h. in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Es ist noch nicht sicher, woher der Grundschritt und der Takt dieses Tanzes stammte, aber man vermutet, dass es eine Mischung verschiedener Stile ist. Die Ursache dieser Mischung findet man in der großen Völkerwanderung im 15. und 16. Jh.. Zu der Zeit kam eine große Zahl von Flüchtlinge auf die Insel, die vor den Türken flohen und die ihre Sitten mitbrachten, die die Form des Tanzes beeinflusste.

Read more...
Top Panel
Members Login

Montag 21 Aug 2017
Deutsch (DE-CH-AT)Croatian(HR)Italian - ItalyEnglish (United Kingdom)
Facebook MySpace Twitter Google Bookmarks RSS Feed 
Der Insel

DIE ALTSTADT

otok05

Die Altstadt ist eine Kilometer vom alten Stadtzentrum entfernt. Einst war die Altstadt eine große Stadt mit mächtigen Mauern. Der Stadthafen Košljun befindet sich an der westlichen Seite der Insel. In der Altstadt erzeugte man Salz. Es gibt auch zahlreiche Ruinen von Häusern, Mauern und Straßen, aber best erhaltenste Gebäude ist das Kloster, sowie die romanische Kirche der Hl. Maria, die das 1. Mal im 1192. erwähnt wurde.

 

CASKA

otok06

Caska ist ein Gebiet, das sich im westlichen Teil der Bucht von Pag befindet und das reich an schönen Stränden ist. Sie können sich sowohl hier oder in der Siedlung von Caska, als auch in Kustići, Zubovići und Metajna, die in der Nähe sind, erfrischen. Man kann nach Caska mit dem Boot oder Auto zu kommen. Caska ist von der Stadt Pag ungefähr 15 Km entfernt.

 

DER GIPFEL DES HL. GEORG

otok07

Der Gipfel des Hl. Georg befindet sich auf einem Berg nördlich der Stadt Pag. Man kann ihn aus der Ferne erkennen, da er eine quadratische Form hat. Viele Historiker glauben es, dass dort eine Siedlung des neolitischen Menschen gab, aber der Forscher Peter Ferdebar führt in seinem Buch «Hiperija» an, dass dieser Gipfel ein Heiligtum der Göttin Athena war. Sie können bis diesen Gipfel zu Fuß besteigen und zwar von Bašace aus, weil es am schnellsten ist. Von oben hat man einen sehr schönen Blick auf den Velebit Kanal, das Gebirge von Velebit, den Strand Malin und einen Teil der Bucht Slana.

 

AUSSICHTSPUNKT – GRADAC

otok08

Am westlichen Ausgang der Stadt Pag, auf der Straße, die nach Novalja führt und nach dem Aufstieg in Serpentinen, befindet sich an der linken Seite der Aussichtspunkt (Vidikovac). Man kann von dort aus das ganze Panorama der Stadt Pag sehen, weswegen viele Touristen diese Lage nutzen um Fotos zu machen. In der Nähe befindet sich Gradac; ein Gebiet auf dem sich früher eine Siedlung des neolitischen Menschen befand. Auf Gradina gibt es nicht so viele Ruinen, die man sofort bemerken kann, aber die Stelle ist sehr interessant und hat einen schönen Blick auf die Stadt Pag. Gradina war ein Gebiet auf dem sich der Urmensch, der sich als Jäger vom Hinterland des heutigen Zadar über Pag und weiter zum nördlichem Teil von Kvarner und Gorski Kotar bewegte. Gradac ist auch deswegen interessant, da man dort im 19. Jh. Gold vermutete. Deswegen wusch man Steine aus, doch im 20. Jh. wurde diese Forschung aus unbekannten Gründen beendet, obwohl es Informationen gibt, die besagen, dass dort Gold gefunden wurde.

 

FORTICA

otok09

Gleich bei der Brücke von Pag (Ljubačka vrata) am südlichen Nebenarm der Insel, befinden sich die Ruinen einer Festung. Von diesem Platz aus wurde der Schiffverkehr bewacht und kontrolliert. Der Legende nach sahen die Pager von Fortica aus König Bela IV, wie er vor den Feinden floh und sich auf ihrem Gebiet versteckte. Fortica wird von einer ungewöhnlichen Landschaft umgeben; sie besteht aus kahlen Felsen, die der Mondlandschaft ähnelt. Von Fortica aus hat man auch einen schönen Blick auf Ljubačka vrata und das Meer bei Vir.

 

DAS DREIECK VON PAG

otok10

Das Dreieck von Pag ist die Bezeichnung für einen außergewöhnlichen Abdruck in einem Stein, der 1999 auf dem Berg «Tusto čelo» gefunden wurde. Tusto čelo befindet sich nordwestlich der Stadt Pag, unweit des Fährschiffhafens Žigljen. Es handelt sich um ein Phänomen, das die Aufmerksamkeit vieler Gläubiger alternativer Forscher auf sich zieht. Auf Grund von geologischen Forschungen wurde festgestellt, dass die Steine an der inneren Seite des Dreiecks heller als die Steine an der äußeren sind, und dass sie nach ultravioletter Bestrahlung rot leuchten. Die rote Farbe ist ein Beweiß dafür, dass die Steine auf der inneren Seite des Dreiecks eine Wärmebehandlung durchlebten. Man glaubt, dass dieser felsiger Abdruck vor 12 000 Jahren entstand. Das Dreieck von Pag ist sehr leicht zu finden, da verschiedene Schilder den Weg zum Berg Tusto čelo zeigen. Diese Wegweiser befinden sich beim Hafen von Žigljen und bei anderen Straßen in der Nähe von Novalja. Mehr als 30 000 Menschen besuchten das Dreieck von Pag in nur drei Jahren seit seiner Entdeckung.

 

VELO BLATO

otok11

Velo Blato befindet sich 10 Kilometer südlich von der Stadt Pag. Man erreicht Velo Blato über eine asphaltierte Straße, die auch zum Ort Povljana führt. Velo Blato ist ein geschütztes ornitologisches Reservat- insbesondere von der Sumpfvögel. Das ist der letzte Ort dieser Art in Europa, auf dem bestimmte Sumpfvögel auf ihrem Weg nach Süden landen können. Im See Velo Blato gibt es Süßwasserfische. Velo Blato war einer der ersten Teiche zur Fischzüchtung in Europa und er wurde zu diesem Zweck von der Familie Koščina eingerichtet.

 

MALO BLATO

otok12

Ungefähr 10 Kilometer von der Stadt Pag entfernt, befindet sich Malo Blato, das von staatlichen Institutionen zum Vogelreservat ernannt wurde.

 

BLATO ROGOZA

otok13

Blato Rogoza befindet sich in der Nähe von Kolan im westlichen Teil der Stadt Pag.
Auch dieser Ort wurde zum Vogelreservat von Sumpfvögeln, die unter Schutz stehen ernannt.

 

HL. VID

otok01

Hl. Vid (342 m. ) ist der höchste Punkt auf der Insel Pag; dieser befindet sich im westlichen Teil der Stadt. Vom Gipfel aus hat man einen wunderschönen Blick auf die ganze Bucht von Pag. Am leichtesten erreicht man den Gipfel von Dubrava aus, wo man auch Wegweiser finden kann, die den Weg nach oben zeigen.

 

ŠESTAKOVCI

otok02

An der nordlichen Seite der Insel Pag und auf dem Weg nach Velebit kann man eine Gruppe von Felsen sehen. Šestakovci erreicht man ausschließlich mit dem Schiff. Šestakovci ist ungefähr sechs Seemeilen von der Stadt Pag entfernt. In der Nähe von Šestakovci befindet sich ein schöner und angenehmer Strand mit einem improvisierten Hafen für kleinere Boote. Das Aquatorium von Šestakovci ist für Fischfang sehr gut geeignet.

 

DIE BUCHT VON SLANA

otok03

Man kann mit dem Boot oder zu Fuß die Bucht von Slana erreichen. Sie befindet sich im nordwestlichen Teil der Insel, gleich am Rande von Pag, bzw. am Eingang zum Golf von Pag. Slana ist voll von langen und breiten vor allem schönen Stränden. Besonders schön ist der Anblick der kahlen Felsen, die sich auf diesem Gebiet über dem Meer erheben. Die Bucht von Slana ist auch für Fischfang gut geeignet.

 

HL. GEIST

otok04

Sv. Duh ist ungefähr 15 Kilometer von der Stadt Pag entfernt. Das ist ein Gebiet von großen Wiesen und Stränden, die mit feinem Sand bedeckt sind. Im Großteil der der Strände gibt es Trinkwasserquellen.

 

Routenplaner

Geben Sie einfach Ihre Informationen und wie zu berechnen erreichen Appartements “Holiday - Adriatic”


Wechselkurse

Konvertieren 

in

  
Wir haben 44 Gäste online
Seitenaufrufe : 808876